Zum Inhalt

Zur Navigation

Die optimale Ernährung für Sie und Ihr Kind

Achten Sie in der Schwangerschaft auf eine ausgeglichene, ballaststoffreiche und vollwertige Ernährung. Sie und Ihr Kind brauchen nun immer mehr Nährstoffe, gleichzeitig steigt der Energiebedarf nur langsam - versuchen Sie also nicht die Menge, die Sie zu sich nehmen, zu steigern, sondern qualitativ hochwertigere Lebensmittel zu sich zu nehmen. Statt wenigen üppigen Mahlzeiten sollten Sie eher kleine Portionen und ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Optimale Getränke sind ungesüßter Kräutertee, Mineralwasser und verdünnte Fruchtsäfte. Schwarztee, koffeeinhältige Limonaden (Cola) und Kaffee sollten Sie nur in Maßen genießen. Reduzieren Sie auch den Zuckergehalt Ihrer Nahrung, vermeiden Sie zu viel Salz, Fast Food und fettreiche Snacks. Greifen Sie lieber zu Obst, Gemüse, Nüssen, Müsliriegeln und Trockenfrüchten und würzen Sie mit frischen Kräutern. Genießen Sie hin und wieder auch eine Süßigkeit, denken Sie aber daran, dass übermäßiger Genuss von Eis, Schokolade und Torten zu einer hohen Gewichtszunahme führen und Sie auch anfälliger für Infektionen machen kann. Salzreiche Snacks begünstigen die Wassereinlagerung im Gewebe, unter der viele Schwangere besonders gegen Ende der Schwangerschaft zu leiden haben.

Bei der Zusammensetzung der Mahlzeiten achten Sie darauf, dass sie immer aus ausreichend Beilagen (Reis, Kartoffeln, Nudeln) mit Gemüse und/ oder Salat sowie einer kleinen Portion Fisch oder Fleisch bestehen. Als Nachspeisen eignen sich besonders Joghurts mit frischen Früchten, fettarme Puddings oder frische Obstspeisen. Für zwischendurch eignen sich Vollkornbrote mit Kräuteraufstrichen oder wenig Wurst und frischen Tomaten, Gurken oder Paprika, erfrischende Salate (z. B. Nudelsalat, Tabouleh...), Müslis, Joghurts, Fruchtkuchen oder Obst. Nehmen Sie sich Zeit zum Essen, gehen Sie öfters mit Ihrem Partner oder Freunden essen (mit dem Baby werden Sie dazu wahrscheinlich längere Zeit keine Gelegenheit mehr haben) und genießen Sie auch in dieser Beziehung Ihre Schwangerschaft.

Wegen der Infektionsgefahr (z. B. Toxoplasmose) sollten Sie in der Schwangerschaft den Verzehr roher oder halbroher tierischer Produkte (Rohkäse, rohes oder halbgegartes Fleisch, Salami, Rohschinken...) meiden.


Ärztinnen für Frauen - Dr. Judith Imhof & Dr. Elisabeth Schadensteiner

Ferihumerstraße 5
4040 Linz

Telefon +43 732 737 067
Fax +43 732 737 067 - 15

%6F%66%66%69%63%65%40%66%72%61%75%65%6E%61%65%72%7A%74%69%6E%2D%6C%69%6E%7A%2E%61%74

Öffnungszeiten

Um telefonische Voranmeldung wird gebeten!

Mo: 8:00-13:00 Uhr
Di: 8:00-13:00 & 15:00-20:00 Uhr
Mi: 13:00-19:00 Uhr
Do: 8:00-13:00 Uhr


Ihre Frauenärztinnen in Linz