Zum Inhalt

Zur Navigation

PCO-Syndrom - Beobachtung und Behandlung in Linz

Diese Erkrankung betrifft sehr viele Frauen. Der Name leitet sich ab von "polyzystische Ovarien", da in den meisten Fällen im Ultraschall ganz typisch viele kleine Eibläschen unterhalb der Oberfläche gefunden werden.

Die Ursache liegt in einer Hormonstörung, bei welcher zu viele männliche Hormone in den Eierstöcken produziert werden. Der natürliche Regelkreislauf zwischen Hirnanhangsdrüse und Eierstock ist dadurch gestört und der Eisprung wird unterdrückt.

Aus diesem Grund kommt es zu unregelmäßigen bis über Monate ausbleibenden Regelblutungen, und es wird schwierig, spontan schwanger zu werden. Die Frauen leiden auch unter Hautunreinheiten und Akne.

Die Ursachen dieser Erkrankung sind wissenschaftlich noch nicht gänzlich geklärt, ausschlaggebend ist aber eine Störung im Insulinstoffwechsel.

Je nach Schweregrad des Syndroms und der vorherrschenden Problematik wird man unterschiedliche Therapien einleiten.

Bei jungen, stark übergewichtigen Frauen empfiehlt es sich, den Zuckerstoffwechsel genau zu beobachten und in erster Linie mit Metformin den Insulinhaushalt zu korrigieren.
Auf alle Fälle ist es notwendig, frühzeitig den hormonellen Teufelskreis zu durchbrechen. In der Regel gelingt dies sehr gut mit einer Antibabypille, welche ein antiandrogen wirksames Gestagen enthält.

Steht aktuell der Kinderwunsch im Vordergrund, so weiß man heute, dass durch eine operative Stichelung der kleinen Eibläschen es in über 50 % anschließend sehr rasch zu normalen Zyklen kommt und somit auch eine normale Fruchtbarkeit erreicht wird.


Ärztinnen für Frauen - Dr. Judith Imhof & Dr. Elisabeth Schadensteiner

Ferihumerstraße 5
4040 Linz

Telefon +43 732 737 067
Fax +43 732 737 067 - 15

%6F%66%66%69%63%65%40%66%72%61%75%65%6E%61%65%72%7A%74%69%6E%2D%6C%69%6E%7A%2E%61%74

Öffnungszeiten

Um telefonische Voranmeldung wird gebeten!

Mo: 8:00-13:00 Uhr
Di: 8:00-13:00 & 15:00-20:00 Uhr
Mi: 13:00-19:00 Uhr
Do: 8:00-13:00 Uhr


Ihre Frauenärztinnen in Linz