Dr. Elisabeth Schadensteiner und Dr. Christina Scheuba in Linz sind Ihre Ansprechpartnerinnen bei Zyklusstörungen

Fast jede Frau ist im Lauf ihres Lebens von irgendeiner Form von Zyklusstörung betroffen. Als Ihre Fachärztinnen für Frauenheilkunde und Geburtshilfe helfen wir Ihnen bei Zyklusstörungen und anderen hormonellen Problemen, wieder ins Gleichgewicht zu kommen!

Zyklusstörungen: viele Ursachen und Ausprägungsformen

Zyklusstörungen können verschiedene Ausprägungsformen haben: Der Zyklus kann verkürzt oder verlängert sein oder überhaupt ausbleiben. Die Ursachen sind überaus vielfältig, können hormonell sowie organisch bedingt sein und körperliches (Unterleibsschmerzen) und seelisches Leid bereiten. Oft reicht schon Stress als auslösender Faktor, der zu einer Zyklusstörung führt.

Abklärung mittels Hormonanalyse bei Ihren Frauenärztinnen in Linz

Die Form der Zyklusstörung lässt nicht zwingend auf die Ursache schließen. Zur näheren Abklärung ist eine erweiterte Hormonanalyse erforderlich: Damit können etwa erhöhte Prolaktinwerte (ein milchbildendes Hormon) oder eine Überproduktion männlicher Hormone festgestellt werden. Andere Ursachen können das Ausbleiben des Eisprungs, Fehlfunktionen der Schilddrüse oder auf Essstörungen sein. Bitte beachten Sie, dass vor einer Hormonuntersuchung organische Ursachen wie z. B. Myome (Muskelknoten der Gebärmutter) ausgeschlossen werden müssen!

Für Ihre Fragen rund um das Thema Zyklusstörungen sind wir gerne da – kontaktieren Sie uns zur Terminvereinbarung!

Zu unseren anderen Leistungen:

Weiter

Anfrage